Demokratie

Die mangelnde Demokratie ist die Folge von steigenden Problemen für die man keine Lösung hat und die man mit demokratischen Mitteln nicht mehr umsetzten könnte.
Die Politik wird von Politikern gestaltet, welche von der jeweiligen Materie meist keinen blassen Schimmer haben. Googlen Sie nach Bundeskabinett und sehen Sie sich die Lebensläufe an. Kaum einer(eine) hat je in einem Beruf gearbeitet und schon gar nicht in dem Metier in dem er Minister ist.
Dazu kommt, dass inzwischen ein großer Teil der Gesetze von der EU vorgegeben wird. Wenn Sie sich mit der Erstellung der Gesetze auseinandersetzen werden Sie feststellen, dass die Brüssler Kommission die Gesetze ausarbeitet (alleiniges Initiativrecht) und diese dem Europäischen Parlament zur Ratifizierung vorlegt. Also nicht die gewählten Parlamentarier bestimmen welche Gesetze gemacht und verabschiedet werden, sondern die demokratisch nicht gewählte Kommission in Brüssel.
Demokratie bedeutet  „Herrschaft des Staatsvolkes“ und bezeichnet Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen. Beides ist unserer repräsentativen Demokratie nur noch rudimentär vorhanden. 
Was hat das Volk für eine Möglichkeit in die Regierungstätigkeit einzugreifen? Wie demokratisch ist es, wenn bei der nächsten Bundestagswahl nur noch 30% der Wähler CDU wählen, aber Fr. Merkel trotzdem ds 4. mal Kanzlerin wird?

Problem ungelöst

Zurück