Situation

Der Mensch steht im Mittelpunkt ...

… ist ein immer stärker artikulierter Wunsch breiter Schichten der Bevölkerungen in vielen wirtschaftlich gut entwickelten Ländern rund um den Globus. Entscheidungen welche in der Wirtschaft, in den Bereichen der Politik, bei Gesetzesänderungen, in der Schulbildung, im Gesundheitswesen in den Familien, im Finanzwesen, in der Europapolitik und in vielen weiteren Bereichen getroffen werden, sind nicht mehr am Wohle der dort lebenden Menschen ausgerichtet.
Demokratie (von griechisch δημοκρατία „Herrschaft des Staatsvolkes“; von δῆμος dēmosStaatsvolk“ und κρατός kratós „Gewalt“, „Macht“, „Herrschaft“) bedeutet zwangsläufig, dass Mechanismen eingeführt werden müssen, die sicherstellen, dass die Regierung nur nach dem Willen des Volkes regieren kann.
Veränderungen sollten immer der Verbesserung des Gemeinwohles unterstellt sein und erst dann der Profitabilität (der Ertragskraft) der Unternehmen.
Unser langfristiges Ziel sollte es sein, dass Veränderungen welche ausschließlich die Profitabilität der Unternehmen stärken, jedoch die Menschen und unsere Umwelt benachteiligen, in Zukunft nicht mehr umgesetzt werden können.
Details
Die Probleme

Probleme

WARUM IST DIE SITUATION SO WIE SIE IST?

Die von breiten Teilen der Bevölkerung  gefühlten Probleme nehmen immer mehr zu. Experten warnen davor, dass es noch viel schlimmer ist, also offiziell bekannt. Warum?
Die Wirtschaft hat ihre Effizienz um den Faktor 30 gesteigert, was ist daraus geworden? Vor einigen Jahrzehnten hat man über eine 3 Tage Woche nachgedacht, wenn nur noch Maschinen arbeiten. Warum ist daraus nichts geworden?
Alle Bereiche unserer Gesellschaft stehen vor größten Problemen. Einige davon sind folgende, wobei sich die Liste endlos fortsetzen ließe:
Das Bildungssystem, die niedrige Geburtenrate, die mangelnde Demokratie, die Finanzwirtschaft, die Medien, die Europäische Union, Eurorettung, die Globalisierung, TTIP, CETA, Vereinte Nationen UN, weltweite Kriege, weltweite Hungersnöte, das Gesundheitswesen, weltweit steigende Armut. Selbst in Deutschland das ewige Thema Rente
Die Liste könnte ich noch beliebig weiterführen, aber es geht nur darum, dass das Prinzip klar wird. Überall brennt es, die Medien erzählen alles ist gut, Deutschland geht es so gut wie noch nie. Doch jeder der selbst recherchiert wird ganz schnell merken wo die richtig großen Probleme auf uns zurollen
Details
Die Ursachen

Ursachen

WS IST DER GRUND DAFÜR?

Der Grund für all diese Umstände ist, dass seit Jahrhunderten nur die Symptome behandelt werden aber nie die Ursachen. Symptome behandeln bringt fortlaufend Geld. Wer die Ursache beseitigt ist kein guter Geschäftsmann.
Was ewig hält, bringt uns kein Geld.
Nun gilt es auf die Suche zu gehen und für jedes genannte Problem mindestens eine Ursache zu finden:
Das Bildungssystem, die niedrige Geburtenrate, die mangelnde Demokratie, die Finanzwirtschaft, die Medien, die Europäische Union, Eurorettung, die Globalisierung, TTIP, CETA, Vereinte Nationen UN, weltweite Kriege, weltweite Hungersnöte, das Gesundheitswesen, weltweit steigende Armut. Selbst in Deutschland das ewige Thema Rente
01. DIE BILDUNG

Unser Bildungssystem entstand im 17. Jahrhundert in der kasernierten Beschulung von Kindern und Offizieren. Strenge und Züchtigungen waren an der Tagesordnung. Es wurde durch Zwang und Angst gelernt und natürlich rund um die Uhr. Außerdem wurden Jungs in Jungenklassen von männlichen Lehrern unterrichtet, was wissenschaftlich erwiesen wesentlich besser ist als von Lehrerinnen. Ziel war es, sich gebildetes und vor allem gehorsames Personal heranzuziehen.

Heute ist so ziemlich alles anders. Die späteren Anforderungen, die Freiwilligkeit, die Freiheit zu lernen oder auch nicht.

Allerdings ist das Schulprinzip noch fast das gleiche wie vor über 100 Jahren.

02. BRANDING.

Nam ante mauris, cursus ut nisl vitae, scelerisque tincidunt turpis. In pulvinar est sit amet massa gravida blandit.

03. MARKETING.

Phasellus pharetra est varius sagittis consectetur. Etiam libero lorem, scelerisque eget tristique mattis metus sit amet pulvinar vitae, finibus nec eros.

Lösungs-Ideen

Lösungen

WAS GIBT ES FÜR IDEEN?

Seit es die Menschheit gibt, wurde durch Kriege jedes System irgendwann beendet und anschließend bei null wieder gestartet.
Jetzt sind wir in der glücklichen Situation in einer Region der Welt zu leben, in der es schon lange keine Kriege mehr gegeben hat. Das unglückliche daran ist aber dass seit dem die Vermögen nicht mehr auf Null gesetzt worden sind.
Das klingt verrückt, ist aber genau so, denn die Vermögen wachsen seit 70 Jahren mit ca. 5-8% jährlich unaufhaltsam weiter. Das ist insofern schlimm, da die Schulden immer genau gleich hoch sind wie die Vermögen. 
 Aus diesem Grund müssen wir diesen Reset anders organisieren - FREIWILLIG

LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN

Wir haben also mehrere Lösungsmöglichkleiten:
  1. Die Vernichtung aller Vermögen durch eine Bankenkollaps.
  2. Die Vernichtung aller Vermögen durch einen großen Krieg, nach dem alles weg ist.
  3. Die jährliche Besteuerung aller Vermögen und damit die Reduzierung der Schulden.
  4. Der Verfall aller Vermögenswerte bei Tod ist bei Kapitalgesellschaften schwierig. Jeder kann soviel verdinen wie er will. Zum schluß fällt alles wieder in eine kasse
Jetzt können Sie sich eine Variante raussuchen.
Der einfachste Weg ist es sich mit der Vermögenssteuer anzufreunden, welche bei 2% von allen Bürgen, Unternehmen und Konzernen geleistet werden muss.
Die Umsetzung

Umsetzung

WAS KÖNNEN WIR HEUTE TUN?

Wichtig ist es, dass wir zügig starten. Fachleute finden, welche Erfahrung und Expertise in den jeweiligen Problemfeldern haben.
Wir müssen die Probleme konkret ausformulieren, damit sich jeder Bürger damit identifizieren kann. Dann kommt die Suche nach den Ursachen und deren Analyse.
Der nächste wichtige Punkt ist dann die Suche und die Formulierung von Lösungsmöglichkeiten. Viele Umsetzungen gibt es schon irgendwo auf der Welt, wir müssen sie nur finden. Schauen Sie sich den Film Tomorrow an und Sie werden genau das feststellen.
Erst dann können wir an die Umsetzung gehen. Die Zentren der Macht müssen gefunden werden und dies geht nur mit Unterstützung der breiten Masse. Einzelne Personen haben keine Chance, weder als Privatperson noch als Politiker, denn wenn erstmalig die wirklichen Zentren der mach angegriffen werden, dann wird es ausgesprochen ungemütlich werden.
Agenda
Projekte
Veranstaltungen
Der Unterschied

Unterschied

WAS IST DER UNTERSCHIED ZU ANDEREN BEWEGUNGEN?

Es gibt sehr viele Hilfsorganisationen, welche Geld einsammeln und an Hilfsbedürftige verteilen oder in Hilfsprojekte stecken und damit die größte Not zu lindern. Krankenhäuser werden gebaut, Hunger-Regionen mit den nötigsten Lebensmitteln versorgt.
Alle diese Projekte (so nützlich und wichtig diese auch sind), bekämpfen nicht die Ursachen der Probleme, sondern lindern nur Symptome!

Das wollen wir unbedingt ändern und brauchen dich dazu!

LASS UNS GEMEINSAM STARTEN

Kontakt

LASS UNS GEMENSAM STARTEN!

Der wichtigste nächste Schritt ist, dass wir miteinander Kontakt aufnehmen.
So wie man startet, so wird der Tag.
Sagt eine bekannte Lebensweisheit. Also daher der Tipp: Fülle jetzt dieses Formular aus und der Kontakt ist hergestellt.